Das neue Kurzarbeitsmodell

Anbei finden Sie wichtige Informationen über das neue Kurzarbeitsmodell:

  • Das neue Modell soll eine erleichterte Form der Kurzarbeit darstellen und ist derzeit für maximal sechs Monate vorgesehen.
  • Ziel: Arbeitsplatzsicherung und Sicherung der Liquidität der österreichischen Unternehmen
  • Die Arbeitszeit kann einfach reduziert werden, auch 0% sind möglich.
  • Zunächst muss eine Vereinbarung mit der Mitarbeiterin oder dem Mitarbeiter getroffen werden.
  • In Unternehmen mit einem Betriebsrat muss eine Betriebsvereinbarung geschlossen werden.
  • Die Vereinbarung muss von den Sozialpartnern bewilligt werden.
  • Antrag ist dann abschließend beim AMS einzubringen.
  • Zunächst müssen der Resturlaub aus den Vorjahren und der aktueller Zeitguthaben konsumiert werden. Der laufende Urlaub ist erst betroffen, wenn die Kurzarbeit über 3 Monate hinaus andauern soll.
  •   Die Nettoeinkommen für die Zeit der Kurzarbeit sind zwischen 80 – 90% des bisherigen Einkommens. Die Finanzierung der Nettoersatzrate durch das AMS für alle erfolgt nach folgender Staffelung:
  1. 80% Nettoersatzrate, wenn Entgelt vor Kurzarbeit über der halben Höchstbemessungsgrenze liegt;
  2. 85% bei Entgelt bis zur halben Höchstbemessungsgrundlage
  3. 90% bei Entgelt bis 1.700, — brutto
  • Urlaubsentgelt und Entgeltfortzahlung berechnet sich während der Kurzarbeit auf Basis der Arbeitszeit vor der Kurzarbeitsvereinbarung.
  • Sozialversicherungsbeiträge werden ab dem 1. Monat statt dem 5. Monat vom Bund übernommen.
  • Behaltefrist beträgt unabhängig von der Dauer der Kurzarbeit ein Monat. Zusätzlich besteht eine Verhandlungsverpflichtung während der Kurzarbeit bei besonderen Umständen über einen allfälligen Entfall bzw. Verkürzung der Behaltefrist.
  • Das Erlaubnis Überstunden zu leisten kann in der Grundvereinbarung festgelegt werden.
  • Kurzarbeit darf maximal auf drei Monate befristet abgeschlossen werden. Bei Bedarf ist eine weitere Verlängerung um drei Monate nach Gesprächen der Sozialpartner in der selben Fassung möglich. Danach tritt die Regelung außer Kraft.

Unsere höchste Priorität derzeit ist Sie durch diese schwierigen Zeiten zu begleiten und zu unterstützen. Bei Fragen, können Sie sich gerne an uns per E-Mail oder Telefon wenden.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Ihr Simplify Tax Steuerberatung Team

Leave a Comment